fai fahrlehrer ausbildungs institut

Über uns

Als seit 2004 direkt durch die Inhaber geführte Fahrlehrerschule pflegen wir eine persönliche Atmosphäre und direkten Kontakt zu unseren Lernenden in den Lehrgängen und zu den Fahrlehrern und Fahrlehrerinnen an den Weiterbildungskursen. Dadurch ist in den vielen Jahren ein grosses Netzwerk entstanden, da uns immer wieder viele Türen öffnet.

 

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Menschen, die Infrastruktur, die Unterrichtsformen, die Geschichte und unser Leitbild.


Menschen

Erfahren Sie mehr über uns, unsere Ausbildenden und unsere Kunden. Menschen, die uns wichtig sind.

Peter und Brigitte Wassmer

Schulleitung

Peter und Brigitte Wassmer

Wir sind Peter Wassmer und Brigitte Wassmer, vormals Brigitte Würtz, und führen seit 2004 gemeinsam unsere Fahrlehrerschule. Davor haben wir im Auftrag des schweizerischen Berufsverbandes AZV Autofahrlehrer Zentral Verband die in Zürich domizilierte AZV-Fahrlehrer-Fachschule betreut. Peter Wassmer hat als Vizepräsident des schweizerischen Verbandes die Schulkommission geleitet, Brigitte Wassmer hat als Ausbilderin im Fach Geschäftskunde die Qualifikationen der Kandidierenden überprüft, Abklärungen bei Strassenverkehrsämtern und Prüfungskommission vorgenommen und die Zulassung zu den Lehrgängen verantwortet. Damit ist die Affinität zur Fahrlehrerausbildung seit mehr als 2 Jahrzehnten gewachsen.

 

Wir haben als Fahrlehrer und Fahrlehrerin eine Menge Zusatzausbildungen in unser Portfolio gepackt und bringen es zusammen auf über 60 Jahre im Fahrlehrerberuf. Seit vielen Jahren engagieren wir uns in Fahrlehrer- und anderen Verbänden und arbeiten in Projekten und Entwicklungen der QSK Qualitätssicherungskommission, des SFV Schweizerischer Fahrlehrer Verband,  und des VSFB Verband der Fahrlehrer-Berufsschulen mit.

 

Wir unterrichten in allen Modulen, steuern die Verknüpfung der verschiedenen Lerninhalte und gewähren damit das zielgerichtete Gesamtkonzept. Wir sind kreative Autodidakten mit grossem Netzwerk, erfahren und wissensdurstig und haben Freude am Leben, am Lehren und Lernen. Ein Leben für und mit dem Fahrlehrerberuf.



Ausbildende

Ein tatkräftiges Team

Mit einem Team von 10 tatkräftigen Männern und Frauen stemmen wir unsere Module und Kurse. Jede/r Ausbildende qualifiziert sich in seinem oder ihrem Fachgebiet durch besondere Stärken. Die Ausbildenden sind bis auf wenige Ausnahmen aktive Fahrlehrer/innen und hauptberuflich in ihrer eigenen Fahrschule tätig. Alle Fahrlehrer/innen verfügen über mehrere Berufsjahre Erfahrung in der Ausbildung von Fahrschüler/innen.

 

Unsere Ausbildenden lassen sich nach Fachgebiet und Bedarf einsetzen, stammen aus verschiedenen Kantonen und wissen aus eigener Erfahrung, wie das Berufsfeld funktioniert. Ihre Erkenntnisse lassen sie gezielt in die Fahrlehrerausbildung einfliessen, und ab und zu verraten sie auch das eine oder andere Betriebsgeheimnis, das ihnen zum Fahrschulerfolg verholfen hat. 

  • Mentor Alija, Pflegefachmann, Ausbilder Nothilfekurse SSK, Ausbilder mit eidg. Fachausweis

  • Gianluca Fini, Auto-Fahrlehrer, Erwachsenenbildner SVEB

  • Hansueli Freitag, Auto- und Motorrad-Fahrlehrer, Erwachsenenbildner SVEB

  • Françoise Geissmann, Volksschullehrerin Oberstufe

  • Zuhal Kizilirmak, Auto-Fahrlehrerin, Erwachsenenbildnerin SVEB

  • Thomas Murer, Auto- und Lastwagen-Fahrlehrer, Ausbilder in Verkehrsbetrieben, Erwachsenenbildner SVEB

  • Sandra Rüdisühli, Auto-Fahrlehrerin, Erwachsenenbildnerin SVEB

  • Tobias Schmidlin, Auto-Fahrlehrer, Erwachsenenbildner SVEB

  • Gianni Sebestin, Auto- und Motorrad-Fahrlehrer, Erwachsenenbildner SVEB

  • Peter Thomi, Auto-Fahrlehrer, Erwachsenenbildner SVEB



Kunden

Personen, die mit uns zusammenarbeiten

Wir sprechen Kunden und Kundinnen an, die Bildungsangebote mit hoher Wertigkeit schätzen. Eine Fahrlehrerausbildung ist eine Berufsausbildung oder in einem anderen Wort eine Berufslehre, je fundierter diese Vorbereitung auf die Berufsausübung gestaltet ist desto solider ist das Fundament, auf das unsere Kunden ihre Fahrschule aufbauen.

 

Wir interessieren uns für die Bedürfnisse und Pläne unserer Kunden und sind erfahren genug, sie auf diesem Weg zu coachen und flexibel genug, sie individuell zu fördern. Unsere Kunden stehen im Zentrum unseres Engagements und dürfen auf eine zielgerichtete, konstruktive und nachhaltig wirkende Unterstützung zählen. Wir freuen uns, wenn unsere ehemaligen Lehrgangsbesucher/innen als engagierte Fahrlehrer und Fahrlehrerinnen zu erleben.



Infrastruktur

Erfahren Sie mehr über unsere Infrastruktur. Orte, an denen wir wirken.


Sitz der Fahrlehrerschule

Zürcherstrasse 109, 8952 Schlieren

Seit 2012 sind wir Mieter einer Halbetage, die wir für unsere Bedürfnisse ausgebaut haben. 

 

Wir verfügen über ausreichend eigene Parkplätze im Gebäudeinnern, so dass unsere Kunden jederzeit einen sicheren Parkplatz finden.Direkt vor dem Haus hält die VBZ-Tram-Linie 2, die uns mit den Bahnhöfen Zürich-Altstetten und Schlieren sowie mit dem Stadtzentrum Zürich verbindet.



Eigene ScHulungsräume

5 Klassenräume auf 350 m2

Unsere Schulungsräume sind mit modernen Medien ausgestattet und bieten angemessene Arbeitsplätze für ganztägige Schulungen.

 

Ein eigenes Bistro, unser Pausenraum mit bestens ausgestatteter Küche, steht allen Lehrgangs- und Kursteilnehmern zur Verfügung und dient uns in den Unterrichtspausen.



Externe schulungen

5 weitere Orte für Weiterbildungskurse

Region St. Gallen:

Hotel Uzwil 

Bahnhofstrasse 67 

9240 Uzwil-St. Gallen 

Region Aargau:

Hotel Stalden

Friedlisbergstrasse 9 

8965 Berikon-Mutschellen 

Region Graubünden:

Swiss Heidi Hotel

Werkhofstrasse 1 

7304 Maienfeld-Landquart 

Region Basel:

Coop Tagungszentrum

Seminarstrasse 12-22

4132 Muttenz-Basel 

Region Bern:

Hotel Landhaus

Sägestrasse 33 

3400 Burgdorf-Bern 



Unterrichtsformen

Erfahren Sie mehr über unsere Unterrichtsformen. Der Rahmen, in dem wir lehren und lernen.


Hybridunterricht

Präsenz- und fernunterricht kombiniert

Die effiziente Mischform aus Präsenz- und Fernunterricht bietet die maximale Planungssicherheit. Die Tatsache, dass wir seit 10 Jahren mit iPads arbeiten hat uns und unseren Kunden den Einstieg in den Hybridunterricht leicht gemacht. Die Modulabsolvierung und Kursteilnahme ist trotz Krankheit, Isolation oder Quarantäne möglich. Diese Unterrichtsform schützt andere Teilnehmer vor ungewünschten Kontakten zu Betroffenen. 

 

Alle Lehrgänge können ohne Vorkenntnisse zu videobasiertem Unterricht absolviert werden. Unser Hybridunterricht bietet soziales Lernen vor Ort und ist dennoch sehr effizient, da ein Teil der Anfahrtswege wegfällt, was Zeit und Kosten spart.



Präsenzunterricht

GEmeinsames Lernen mit Schutzmassnahmen

Der Präsenzunterricht ist für gewisse Lerninhalte nicht zu ersetzen, deshalb beinhaltet jedes Modul Präsenztage. Damit wird das reale soziale Lernen abgedeckt. Vorbehalten bleiben weitere Anordnungen des Bundes oder der Kantone, die wir als Fahrlehrerschule nicht beeinflussen können.

 

Unser Präsenzunterricht ist interaktiv gestaltet und beinhaltet nebst gemeinsamen Teilen auch Einzel-, Gruppenarbeiten, Selbststudium und Hausaufgaben. 



Fernunterricht

Bewährtes arbeiten nach dem Lockdown

Fernunterricht hat sich 2020 während Lockdown und Slowdown bewährt, wir können damit die planmässige Durchführung aller Module und Kurse gewährleisten. Da alle Module praktische Übungen vorschreiben darf die Ausbildung als Hybridunterricht, jedoch nicht als Fernstudium angeboten werden.

 

Unser Fernunterricht ist interaktiv wie Präsenzunterricht und beinhaltet ebenso Einzel-, Gruppenarbeiten, Selbststudium und Hausaufgaben. Vorkenntnisse zu videobasierter Kommunikation sind nicht nötig, die Einarbeitung erfolgt direkt im Modul.



Geschichte

Erfahren Sie mehr über unseren Werdegang. Er hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind. Und wir sind nicht fertig.


Geschichte

Gestern. heute. Morgen.

  • 1982 Gründung der Fahrschule Peter Wassmer
  • 1988 Gründung der Taxi-Fahrschule TAX IN Die Taxi-Ausbildung in Zürich
  • 1993 Gründung der Fahrschulgemeinschaft VTCZ Verkehrs-Theorie-Center Zürich
  • 1997 Gründung der Fahrschule Brigitte Würtz
  • 2004 Gründung der Fahrlehrerschule fai fahrlehrer ausbildungs institut, Abschluss staatlich geprüfte/r Fahrlehrer/in
  • 2008 Umstellung der Fahrlehrerausbildung auf Abschluss Fachausweis
  • 2009 Durchführung der schweizweit ersten Berufsprüfung Fahrlehrer/in mit eidgenössischem Fachausweis
  • 2011 Umzug der Fahrlehrerschule von Zürich nach 8952 Schlieren-Zürich, Kategorien B und A
  • 2012 Angebote am Ausbildungsort 3400 Burgdorf-Bern, Kategorien B und A
  • 2018 Unterbruch der Fahrlehrerausbildung am Ausbildungsort 3400 Burgdorf-Bern, Weiterführung der Fahrlehrer-Weiterbildungskurse 
  • 2020 Erweiterung der Fahrlehrer-Weiterbildungskurse auf dezentrale Durchführung in 3400 Burgdorf-Bern, 4123 Muttenz-Basel, 7304 Maienfeld-Landquart, 8965 Berikon-Mutschellen  und 9240 Uzwil-St. Gallen 
  • 2021 Schrittweise Anpassung der Fahrlehrerausbildung an die Ergebnisse der Revision 2021
  • 2022 Umstellung der Ausbildungsmodule auf die neue modulare Fahrlehrerausbildung 2022


Leitbild

Erfahren Sie mehr über unsere Werte. Haltungen, die unser Handeln ausdrückt.


Leitbild

Abläufe. Ressourcen. Umgang.

Planung, Umsetzung, Reflexion.

Wir setzen und überwachen Ziele. Wir arbeiten kontrolliert und zielgerichtet. Wir hinterfragen unser Handeln.

Kompetenz, Qualität, Aktualität.

Wir schaffen Kompetenz. Wir fördern Qualität. Wir bieten Aktualität.

Interesse, Respekt, Engagement.

Wir interessieren uns für Menschen und ihre Bedürfnisse. Wir respektieren Menschen in ihrer Einzigartigkeit. Wir engagieren uns mit Weitblick für unseren Berufsstand.